HOME

Wir über uns

 

Aktuell

 

ARCHIV

 

Repertoire

 

Presse

 

Fotoalbum

 

Gästebuch

 

Links

 

Kontakt

 
  Presseberichte  

 

Ave verum ertönt zugunsten der

Flüchtlingshilfe in der Stiftskirche

Benefizkonzert Chorleistet einen besonderen Beitrag in seinem Jubiläumsjahr

 

Rhein-Lahn-Zeitung 30. Juni 2015

Von unserer Mitarbeiterin Carla Vollmers

·    Diez. Seit einem Vierteljahrhundert gibt es nun das Vocalensemble Diez. In den vergangenen 25 Jahren hatten die Sängerinnen und Sänger schon oftmals die Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen. Am Sonntag allerdings nutzte das Ensemble seine Kunst zu singen, um Gutes zu tun. So wurde zu einem Benefizkonzert in der Stiftskirche eingeladen, von dem alle Einnahmen dem Diezer Willkommenskreises für Flüchtlinge zukommen sollten.

Im Jahr 1990 wurde der Chor gegründet, zunächst als Vocalensemble Unterlahn. Großen Wert legen die Sängerinnen und Sänger auf eine Offenheit gegenüber allen Musikrichtungen, so ist das Repertoire des Ensembles breit gefächert. Von Volksliedsätzen bis zu Bearbeitungen von Popsengs, alles ist im Programm des Vocalensembles Diez verankert,

Von Beginn an' unter der Leitung des Dirigenten Andreas Sehrbrock, hat der Chor schon zahlreiche Auftritte geleistet. So trägt das Ensemble seit 1998 auch den Titel „Meisterchor des Sängerbundes Rheinland-Pfalz". Im Rahmen des 25jährigen Bestehens des Chores

 initiierten die Aktiven bereits zwei Veranstaltungen. Im April wurde zu einem Brunchkonzert in Birlenbach eingeladen und am vergan­genen Sonntag fand nun das Benefizkonzert statt.

Die Idee, ein Konzert in der Stiftskirche zu veranstalten, gefiel dem Chor schon seit längerem. Aus Initiative des ehemaligen Vorsitzenden Thomas van Baaijen wurde diese Idee dann vergangene Woche in die Tat umgesetzt. Die fantastische Akustik sprach dann im Konzert nicht nur die Sänger selbst an. Unterhalb der Kirchenfenster standen die Frauen und Männer in Schwarz und sangen Lieder aus unterschiedlichen Genres, wie für das Ensemble üblich.

Gesanglich dargestellt wurden so zum Beispiel die französische Version des Vater Unsers, „Note pere", sowie „Ave verum" von Mozart und zahlreiche andere Stücke. Doch ganz unüblich gab es auch eine musikalische Meditation unter der Leitung Hildburg Scholz-Krilles, sowie eine Textlesung von Petra Dobrzinski. Mit einem gut einstudierten und vielfältigen Programm konnte „das Ensemble sein Publikum schon nach kurzer Zeit fesseln.

Erwartet wurden etwa 150 Gäste und auch prominentes Publikum

 So fänden sich Landrat Frank Puchtler sowie als Vertreter der Stadt Diez Edgar Groß in den Reihen der Stiftskirche wieder. „Wir wollen Ihnen mit dem Gesang eine Freude bereiten", erklärte der Vorsitzende Karl Ortseifen schon zu Beginn des Konzertes und bat dann um großzügige Spenden.

Doch nicht etwa für den Chor selbst. Zum Anlass genommen wurde ein ganz anderes, hoch aktuelles Thema. Denn die Spenden kamen dem Diezer Willkommenskreis zugute. Der 2014 gegründete Willkommenskreis nimmt es sich zur Aufgabe, Flüchtlingen nach ihrer Ankunft erste Deutschkenntnisse zu vermitteln,

Die Frage, wer die Spenden am dringendsten benötige, stand laut Thomas van Baaijen im Raum. Da das Flüchtlingsthema seit Monaten in aller Munde sei und der Willkommenskreis sehr gute Arbeit leiste, entschloss sich das Ensemble, in die Flüchtlingshilfe zu investieren. „Man muss einfach unterstützen", betont van Baaijen. Nach einem erfolgreichen Abend erhoffen sich Vocalensemble Diez sowie Willkommenskreis zahlreiche Spenden. Zu einem letzten  Konzert im Jubiläumsjahr lädt der Chor für Sonntag, 20. Dezember, in die St-Peter-Kirche in Diez ein.